„Es ist auch im Kolleg noch kein Meister vom Himmel gefallen!“

Im Zuge der Ausbildung zur Elementarpädagogin/zum Elementarpädagogen kamen die Schüler und Schülerinnen des 1. Kollegs im Werkunterricht mit dem traditionellen Häkeln und dem modernen Handstricken in Berührung.

 

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, konnte der Häkel- und Strickfunke auf fast alle überspringen.

 

FH-Tag im Schulzentrum: „Matura, was nun?!“

Am 3. Februar 2017 fand im Schulzentrum in Gmünd wieder der jährliche FH-Tag statt. An diesem Tag kommen Vertreter von verschiedenen Universitäten, Fachhochschulen und Kollegs dort hin, um ihre Bildungseinrichtungen vorzustellen.

Auch das private Kolleg für Elementarpädagogik war dort vertreten. Die SchülerInnen Julia Fessl und Dominik Müllner stellten die Ausbildung in Kooperation mit Fol. Dipl. Päd. Adelheid Ehn vor. In der Aula wurde ein Tisch von den Schülern und der Lehrkraft gestaltet. Es wurden verschiedene kreative Werke ausgestellt und ein Vortrag von den Studierenden gehalten, welcher sehr gut besucht war.

Ganzheitlich sinnorienterte Pädagogik

Am Donnerstag den 23.02.2017 fand im Zuge des bevorstehenden Osterfestes ein Seminar zu Thema „Ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik“. Extra aus der Steiermark angereist, kam die Referentin Frau Anita Osterman um mit den Studierenden des 2. Semesters praxisnah und lebendig  das Thema Ostern und Fastenzeit zu erarbeiten.

Es entstand ein farbenfrohes Legebild, das sich durch Einzel-  und Teamarbeit weiterentwickelte und von Mal zu Mal lebendiger wurde. Die Studierenden hatten viel Freude am gemeinsamen Tun und waren begeistert von den Anregungen und Materialien der Referentin.

5 Jahr Feier des Kollegs für Elementarpädagogik

Bereits seit fünf Jahren gibt es in den Schulen der Franziskanerinnen die Möglichkeit, nach der Matura die Ausbildung zur Kindergartenpädagogin, zum Kindergartenpädagogen am zweijährigen Kolleg für Elementarpädagogik zu absolvieren.

Am Mittwoch, dem 18. Jänner 2017 fand im Rahmen dieser 5 Jahr-Feier des Kollegs eine überaus aktuelle Tagung zum Thema „Interkulturalität im elementarpädagogischen Einrichtungen“ in der Wirtschaftskammer in Zwettl in Kooperation mit der KPH Krems/Wien statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand ein Vortrag zum Thema von Marietta Schneider. Einige Interkulturelle Mitarbeiterinnen des Landes Niederösterreich gaben einen berührenden Einblick in ihre praktische Arbeit im Kindergarten. Sie zeigten auf, wie wichtig die Sprachförderung im Kindergarten für die Integration von Flüchtlingskindern ist. Die Veranstalter durften sich über zahlreiche Gäste, darunter Frau Landesrat Barbara Schwarz, freuen.

Kochen macht Spaß

Unter diesem Motto haben die Schülerinnen des Kollegs für Elementarpädagogik der Franziskanerinnen in Zwettl in ihrem Gesundheits- und Ernährungslehreunterricht attraktive Speisenkreationen hergestellt, welche sie dann im Kindergarten mit ihren Schützlingen nachkochen werden.

Bau eines Kamishibais

Im Rahmen der Unterrichtsfächer TGE (Technisches Gestalten) und WEZ (Werkerziehung) fertigten die Schüler des dritten Kollegs ein Kamishibai an.

Der Begriff Kamishibai kommt aus dem japanischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Papiertheater“.  Es besteht aus Holz und hat einen Hohlraum in den man Bilder legen kann, die einem bei Erzählen einer Geschichte unterstützen sollen und die visuelle Wahrnehmung der Kinder anregen.

Rhythmik-Workshop zum Thema „Winter“ und „Märchen“

Im Rahmen des Rhythmik-Unterrichtes wurde am 9.11.2016 ein Workshop zur aktuellen Jahreszeit Winter und zum spielerischen Er- und Verarbeiten von Märchen veranstaltet.

 

Frau Maga Katharina Graf animierte die SchülerInnen mit der Stimme zu Sprüchen und Reimen zu improvisieren und mit Hilfe von Materialien, z.B. Seidenpapier, Geräusche und Klänge zu erzeugen. Mit Musik und Bewegung begegneten die Studierenden den „Geheimnissen vor Weihnachten“. Der Winterwald gestaltete sich durch Bewegung und winterliche Geräuschkulissen mit Stimme und Instrumenten als Bild.

 

Szenen von Märchen wurden spielerisch in Bewegung umgesetzt und als Rollenspiele dargestellt. Nach diesem gelungenen Nachmittag konnten die SchülerInnen sehr viele Ideen und Anregungen für die Arbeit mit Kindern mitnehmen.

 

Gelungener "Tag der offenen Tür" im Kolleg

Lehrausgang in die Caritas Werkstätte Zwettl

Einen erfüllten Vormittag erlebte der 1. Jahrgang vom Kolleg für Kindergartenpädagogik am 20.10. 2016 bei dem Lehrausgang zur Werkstätte für Menschen mit einer Behinderung der Caritas.  Damit wurden die Inhalte im Fach Sonder- und Heilpädagogik lebbar und nachvollziehbar. 

 

Kennenlern-Outdoortage 2016

Wie jedes Jahr stellten die Kennenlern-Outdoortage einen Fixpunkt am Anfang des Schuljahres im Kolleg für Kindergartenpädagogik in Zwettl dar.

 

 Am Montag, den 19. September 2016 machten sich das erste und dritte Semester des Kollegs auf den Weg nach Litzlberg-Seewalchen am Attersee. Das Hauptprogramm im Hochseilgarten und die Kanu- Kajakfahrten waren abenteuerlich und abwechslungsreich. Das Alternativprogramm für die nicht schwindelfreien Mädels bestand aus Bogenschießen und einer kräuterpädagogischen Wanderung nach Seewalchen mit Besuch der Bandlkramerey.

 

Im Hochseilgarten ging es um Vertrauensübungen und Teamarbeit, welche in Kleingruppen mit viel Mut und Zusammenhalt durchgeführt wurden. Aufgrund des schlechten Wetters brachte eine Schifffahrt am Attersee Einblick in die Seenregion. Zuletzt stand ein entspannter Vormittag in der Therme Bad Schallerbach am Programm. Die gemeinsamen Abende wurden im Sinne des Kennenlernens mit viel Begeisterung für das Miteinander gestaltet.

 

Die Kennenlerntage brachten sehr viel Freude und Spaß und die Kommunikation zwischen den beiden Klassen wurde gefördert.